Mariendistel in Schwangerschaft und Stillzeit

Gerade Frauen können während sie stillen und nach dem Absetzen der Pille sehr von der Mariendistel profitieren.

Mariendistel zur Milchbildung

Mariendistel fördert Milchbildung bei stillenden Müttern
Die Einnahme von Mariendistel Präparaten fördert die Milchbildung.

In verschiedenen Studien konnte die Förderung der Milchbildung bei stillenden Müttern durch die Mariendistel bestätigt werden. Dabei unterstützt die Heilpflanze die Mutter ebenfalls bei der besonderen Belastung in dieser aufregenden Zeit.

Im Jahr 2008 wurde die Wirkung der Mariendistel auf die Milchbildung zum ersten Mal untersucht. Ein standartisiertes Extrakt wurde täglich in einer höhe von 420 mg oral verabreicht. Die Hälfte der aus 50 gesunden Frauen bestehenden Gruppe bekam ein Placebo. Nach 63 Tagen konnte klar gezeigt werden, dass Silymarin die Milchbildung fördert. Die Milchbildung der Mariendistel-Gruppe steigerte sich um fast 86 % während sie in der Placebo-Gruppe lediglich um 32 % erhöhte. Die Studie kann hier eingesehen werden: https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/19260380

Weitere Studien gibt es aus dem Jahr 2014: https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/25253186

2016: https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/27245206 und 2018: https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/29148822

In keiner der Studien traten ungewollte Nebenwirkungen auf.

Angebot
120 Mariendistel Kapseln 500mg • 80 % Silymarin Anteil • Kurkraft • Deutsche Premium Qualität*

  • 500 mg Mariendistel Extrakt (80% Silymarin)
  • mit Artischocke, Löwenzahn & Desmodium für beste Wirkung
  • frei von schädlichen Zusatzstoffen wie Magnesiumstearat
  • frei von Pestiziden & Schwermetallen
  • echte pharmazeutische Qualität nach ISO 9001, HACCP und GMP
  • Zufriedenheitsgarantie

Mariendistel in der Schwangerschaft

Die Wirkung der Mariendistel während der Schwangerschaft und insbesondere auf das ungeborene Kind sind noch nicht ausreichend untersucht. Es wird zwar nicht von einer Schädigung ausgegangen, trotzdem wird gerade von einer Langzeiteinnahme abgeraten. In Einzelfällen sollte auf jeden Fall ein Arzt um Rat gefragt werden.

Mariendistel und die Pille

Die Leber hat durch die Einflüsse der Umwelt viel zu tun und gerade die Einnahme der Pille verursacht für sie einen hohen zusätzlichen Aufwand. Die synthetisch hergestellten Hormone sind pures Gift und die Leber fängt sofort an circa Dreiviertel der enthaltenen Stoffe heraus zu filtern.

Die Hersteller haben dies natürlich direkt mit einkalkuliert und den Wirkstoffgehalt entsprechend hoch angesetzt. Mariendistel-Präparate vermindern die Wirkung der Pille nicht und können sie so in ihrer Funktion unterstützen. Wird die Pille abgesetzt, kann Silymarin helfen die Leber wieder richtig zu entgiften.

Übrigens bildet die Leber die Blutgerinnungsfaktoren und ist so maßgeblich auch während der Menstruation am Anfang des Zyklus. Das Cholesterin wird von der Leber verwendet um Gallensäure herzustellen, außerdem ist es Ausgangsstoff von Hormonen wie Östrogen und Progesteron.

Mariendistel in den Wechseljahren

Die Wechseljahre bedeuten eine radikale Umstellung und viel Stress für den Körper einer Frau. Egal ob psychische oder hormonelle Auswirkungen, Mariendistel-Präparate können hier gut unterstützen.

Mehr über die Wirkungen der Mariendistel.

Letzte Aktualisierung am 21.05.2019 um 12:53 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API. Der Preis kann sich ggf. geändert haben. Maßgeblich für den Kauf ist der Preis des Produkts der zum Zeitpunkt des Kaufs auf der Website des Verkäufers angezeigt wurde. Eine Aktualisierung der Daten in Echtzeit ist aus technischen Gründen leider nicht möglich.