Mariendistel für Pferde: Das musst Du unbedingt wissen!

Die Mariendistel ist für die Verfütterung an Pferde mit Lebererkrankungen durchaus bekannt, viele Tierärzte empfehlen die Samen oder verschreiben ein entsprechendes Präparat zur Entgiftung. Wächst eine Distel auf der Weide freuen sich viele Pferde über die leckeren Blüten.

Die übliche Fütterung mit Hafer, Gras, Silage und andere Futtermittel mit hohem Eiweißgehalt führen zu einer Anhäufung von Ammoniak. Dieses wird in der Leber zu Harnstoffen umgewandelt, ist seinerseits aber ein Zellgift, das die Leber angreift. Ebenso belastet eine zu fettreiche Fütterung die Leber der Tiere.

Wirkung der Mariendistel bei Pferden

Mariendistel für Pferde
Mariendistelsamen halten Pferde gesund und fit.

Der in der Mariendistel enthaltene Wirkstoff Silymarin fördert die Regeneration der Leber und trägt zur Entgiftung bei.

Pferdefreunde schreiben in Foren und Bewertungen über ihre Erfahrungen mit der Mariendistel und berichten von sinkenden Leberwerten schon nach relativ kurzer Anwendungsdauer. Häufig normalisiert sich das Blutbild völlig. Beim Menschen wird der Wirkstoff selbst gegen Leberzirrhose und lebensgefährliche Vergiftungen mit dem Knollenblätterpilz eingesetzt.

Ein schlechtes Fell oder Hufe, Mauke, Ekzeme, Leistungsschwäche, Müdigkeit, Ödeme, Auffälligkeiten beim Harnlassen und Gewichtsverlust trotz reichlich Futter können Symptome für eine Erkrankte Leber des Pferdes sein und lassen sich mit den Disteln behandeln.

Bei der Behandlung von Leberkrankheiten sollten ausschließlich Samen, oder speziell für Pferde entwickelte Pellets verfüttert werden. Im Kraut sind so gut wie keine Wirkstoffe enthalten. Das Öl ist hingegen ist gut für ein schönes Fell und wird gerne zur Unterstützung beim Fellwechsel verfüttert.

Die besten Mariendistel Präparate für Pferde

Auch für Pferde gibt es mittlerweile eine Vielzahl unterschiedlicher Mariendistel-Produkte. Hier den Überblick zu behalten ist nicht immer einfach. Natürlich können die normalen Mariendistelsamen oder Kapseln in das Pferdefutter gemischt werden. Es gibt aber auch spezielle Futtermittel die extra für Pferde entwickelt wurden. Diese sind nicht nur optimal an die Bedürfnisse der Tiere angepasst sondern enthalten häufig weitere Heilkräuter die die Gesundheit fördern. Ein weiterer Vorteil ist, dass die Produkte für Pferde in größeren Packungen angeboten werden. Sie reichen dadurch nicht nur für einen längeren Zeitraum sondern können auch günstiger angeboten werden.

Mariendistel-Produkte für Pferde kann man am besten online kaufen. Hier gibt es nicht nur die größte Auswahl, häufig ist auch der Preis günstiger. Der größte Vorteil ist allerdings die Vergleichbarkeit vieler Produkte. Außerdem können die Erfahrungen anderer Käufer über Bewertungen eingesehen werden. So fällt es nicht mehr schwer ein hochwertiges Produkt zu kaufen.

Kaltgepresste Mariendistelsamen von MARIDIL

Die kaltgepressten Mariedistelsamen von MARIDIL erinnern eher an eine Art Flocken. Es handelt sich um ein Naturprodukt ohne weitere Zusätze. Laut Hersteller eignet sich dieses Futter besonders bei Pferden mit Leberbeschwerden. Auch nach der Einnahme von Medikamenten oder Wurmkuren wird die Leber entlastet. Durch die kalte Pressung der Samen bleiben die wertvollen ungesättigten Öle und das Vitamin E erhalten. So können diese Mariendistelsamen ihren positiven Einfluss auf das Fell hervorragend entfalten. Kunden berichten außerdem, dass ihre Pferde die gepressten Samen sehr gerne fressen.

Das Produkt ist für Sportpferde geeignet und enthält auf ein Kilogramm mindestens 25000 mg Silymarin. Eine sehr hohe Qualität ist somit gewährleistet. Übrigens kann das Futter auch Hunden und anderen Tieren verabreicht werden.

Mariendistel Artischocke von Nösenberger

Bei diesem Futter von Nösenberger handelt es sich um eine Mischung aus Mariendistelsamen und Artischocke. Diese beiden Kräuter unterstützen sich gegenseitig in ihren Wirkungen und verstärken diese zusätzlich. Vor allem die Erfahrungen der Käufer haben uns von diesem Produkt überzeugt. Die Kräuter werden gerne von den Pferden gefressen und die Tiere sind vitaler und beginnen sogar in hohem alter wieder Muskeln aufzubauen. Die Mauke eines Pferdes konnte mit diesem Futter erfolgreich behandelt werden. Dieser Futtermix wirkt sich ebenso positiv auf das Erscheinungsbild des Fells aus, weswegen es gerne zur Unterstützung des Fellwechsels gefüttert wird.

Mariendistelöl für Pferde von Makana

Das Mariendistelöl von Makana ist kaltgepresst, extra nativ und ohne Zusätze. Es ist eine tolle Quelle für Omega-6-Fettsäuren und Vitamin E. Laut Hersteller ist es nach Lieferung mindestens ein Jahr haltbar. Die Qualität des Öls ist so gut (bio-zertifiziert), dass viele Käufer es selbst einnehmen und für Salate und andere Speisen verwenden. Die Pferde fressen das Öl gerne und bekommen innerhalb weniger Wochen ein schönes seidig glänzendes und weiches Fell. Kunden berichten ebenfalls von der Verbesserung von Blutwerten sowie der Verdauung. Über das Futter gegeben bindet das Öl außerdem wunderbar kleinere Partikel und Staub. Da bei einer Kur einem großen Pferd von 600 Kg mindestens 60 ml täglich über einen Zeitraum von 6 Wochen verfüttert werden, empfehlen wir an dieser Stelle direkt den 5 Liter Kanister. So sinkt der Preis und werden zusätzlich Versandkosten gespart.

Mariendistel Dosierung und Anwendung bei Pferden

Die Verabreichung als Tee ist zu therapeutischen Zwecken nicht geeignet, da der Wirkstoff Silymarin sehr schlecht wasserlöslich ist. Samen sollten vor der Fütterung zerstoßen oder aufgebrochen werden, damit das Silymarin welches zum Großteil in der Schale enthalten ist besser aufgenommen werden kann.

Durch eine Beimischung anderer Kräuter wie Artischocke, Löwenzahn, Brennnessel oder Kurkuma kann die Wirkung der Mariendistelsamen durch positive Wechselwirkungen verstärkt werden. Hierfür empfehlen wir der Einfachheit halber eine entsprechendes Herstellerprodukt.

Sollen lediglich Samen gefüttert werden, empfehlen wir hochwertige Bio Mariendistelsamen zu kaufen. Nur so ist die Freiheit von Pestiziden und anderen Schadstoffen sowie ein ausreichend hoher Wirkstoffgehalt gewährleistet. Eine Alternative hierzu kann auch Presskuchen sein, hierbei handelt es sich um ein Nebenprodukt der Ölgewinnung.

Eine ideale Dosierung sind 10 – 15 g Mariendistelsamen pro 100 kg Lebendgewicht am Tag. Dies betrifft auch in Pelletform gepresste Samen, bei Kräutermischungen ist gegebenenfalls die Angabe auf der Verpackung zu beachten.

Zur Leberentgiftung wird obige Dosierung über 8 Wochen als Kur verabreicht. Es kann auch eine dauerhafte Verfütterung in geringerer Menge erfolgen.

Nebenwirkungen sind so gut wie nicht bekannt, allerdings kann es bei hohen Dosierungen zu Durchfall kommen.

Um die Mariendistel zu verfüttern eigenen sich Heucobs sehr gut. Ein anderes Futter ist ebenso geeignet, allerdings sollte es dem Pferd nicht zu lecker schmecken. Bei Beimischung zum Hafer wird die Mariendistel häufig vom Pferd aussortiert.

Mariendistel und Doping

Die Anti-Doping- und Medikamentenkontrollregeln sollten auf jeden Fall eingehalten. Gefordert ist eine Karenzzeit von 48 Stunden nach der letzten Verfütterung.

Letzte Aktualisierung am 17.08.2019 um 19:11 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API. Der Preis kann sich ggf. geändert haben. Maßgeblich für den Kauf ist der Preis des Produkts der zum Zeitpunkt des Kaufs auf der Website des Verkäufers angezeigt wurde. Eine Aktualisierung der Daten in Echtzeit ist aus technischen Gründen leider nicht möglich.