Mariendistel Globuli – Carduus Marianus – Homöopathie

Carduus Marianus GlobuliIn der Homöopathie wird die Mariendistel Carduus Marianus genannt und erste homöopathische Therapeutika wurden 1852 hergestellt und verabreicht. Heute werden neben der Urtinktur am häufigsten die Globuli in den Potenzen D6 und D12 verwendet. Diese eigenen sich vor allem auch zur Selbstbehandlung, während die höheren Potenzen ab D30, C200 sowie LM- und Q-Potenzen in der Regel von fachkundigen Medizinern eingesetzt werden. Da homöopathische Arzneimittel den Körper in seinen Funktionen unterstützen und den Selbstheilungsprozess anregen, kann besonders bei hohen Potenzen zunächst zu einer Erstverschlimmerung kommen.

Carduus Marianus D6

DHU Carduus marianus D6, 10 g Globuli*
  • Wirkstoff: Carduus marianus D6
  • Die Anwendungsgebiete leiten sich von den homöopathischen Arzneimittelbildern ab.
  • Dosierung: Erwachsene nehmen bei akuten Beschwerden stündlich 5 Globuli (Streukügelchen) bis zum Eintritt einer Besserung, jedoch höchstens 6-mal täglich. Danach 3-mal täglich 5 Globuli.
  • registriertes homöopathisches Arzneimittel aus der Apotheke (PZN-2638020) Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker

Carduus Marianus D12

DHU Carduus marianus D12, 10 g Globuli*
  • Wirkstoff: Carduus marianus D12
  • Die Anwendungsgebiete leiten sich von den homöopathischen Arzneimittelbildern ab.
  • Dosierung: Erwachsene nehmen bei akuten Beschwerden stündlich 5 Globuli (Streukügelchen) bis zum Eintritt einer Besserung, jedoch höchstens 6-mal täglich. Danach 3-mal täglich 5 Globuli.
  • registriertes homöopathisches Arzneimittel aus der Apotheke (PZN-2895998) Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker

Carduus Marianus D4

Angebot
DHU Carduus marianus D4, 10 g Globuli*
  • Wirkstoff: Carduus marianus D4
  • Die Anwendungsgebiete leiten sich von den homöopathischen Arzneimittelbildern ab.
  • Dosierung: Erwachsene nehmen bei akuten Beschwerden stündlich 5 Globuli (Streukügelchen) bis zum Eintritt einer Besserung, jedoch höchstens 6-mal täglich. Danach 3-mal täglich 5 Globuli.
  • registriertes homöopathisches Arzneimittel aus der Apotheke (PZN-2638014) Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker

Wo kann man Carduus Marianus kaufen?

Carduus Marianus Globuli sind in Supermärkten und Drogerien nicht zu finden. Ein Gang in die Apotheke ist deshalb kaum vermeidbar. Eine gute Alternative stellt jedoch der Online-Handel dar. Hier können Globuli der gängigen Potenzen leicht verglichen und bestellt werden. Häufig gibt es zusätzlich einen Preisvorteil.

Wofür stehen die einzelnen Potenzen?

Die Potenzen geben an, wie stark Carduus Marianus verdünnt ist. Das „D“ bei den gebräuchlichen Potenzen steht dabei für „dezimal“ es handelt sich also um eine 10-fache Verdünnung. Die anschließende Zahl gibt an, wie häufig diese 10-fache Verdünnung durchgeführt wurde. Demnach ist die Potenz D6 stärker als die Potenz D12.

Wie ist Carduus Marianus in der Homöopathie zugeordnet?

Hauptsächlich wird Carduus marianus als Leberschutzmittel verwendet und hilft bei Symptomen wie Erbrechen, Magenschmerzen, Gelbsucht und Appetitverlust, außerdem ist sie der Entgiftung förderlich. Auch der Psyche sind die Globuli zugeordnet und können bei allgemeinen Verstimmungen und Depressionen aufhellend wirken. Damit ist die Wirkung im Vergleich zu anderen Mariendistel-Präparaten wie zum Beispiel Kapseln nicht sehr unterschiedlich. Die homöopathische Lehre unterscheidet sich jedoch deutlich. Mittlerweile werden auch Pferde sowie Hunde und Katzen immer häufiger mit homöopathischen Mitteln behandelt.

Einnahme und Dosierung

Homöopathische Arzneimittel sind generell sehr gut verträglich und können daher von allen Altersgruppen bedenkenlos eingenommen werden. Auch für schwangere und stillende Frauen sind die Globuli geeignet, eine Einnahme sollte hier allerdings mit dem Frauenarzt abgesprochen werden. In jedem Fall darf eine schulmedizinische Behandlung nicht auf Grund der Einnahme von Carduus marianus abgebrochen werden.

Dosierung bei Babys und Kleinkindern:

Bis 12 Monate 1 Kügelchen
2 bis 3 Jahre 2 Kügelchen
Ab 3 Jahre 3 Kügelchen

Verschwindet eine eventuelle Erstverschlimmerung nach ein paar Tagen nicht, muss die Behandlung abgebrochen werden. Andernfalls wird die Behandlung beendet, wenn mindestens eine deutliche Verbesserung des Zustandes eingetreten ist.

Letzte Aktualisierung am 20.11.2019 um 07:35 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API. Der Preis kann sich ggf. geändert haben. Maßgeblich für den Kauf ist der Preis des Produkts der zum Zeitpunkt des Kaufs auf der Website des Verkäufers angezeigt wurde. Eine Aktualisierung der Daten in Echtzeit ist aus technischen Gründen leider nicht möglich.